News

EnEV 2014 ab 1. Mai 2014
Wesentliches in Kürze

Bauvorgaben

  • Anhebungen der energetischen Anforderungen an Neubauten ab dem 1. Januar 2016 um ca. 25 %, bei Wärmedämmung der Gebäudehülle um ca. 20 %.

Neuerungen im baden-württembergischen EWärmeG

Baden-Württemberg hat das Enerneuerbare-Energien-Gesetz verschärft. Die Änderungen seines EWärmeG passen sich teilweise an die Regelungen des bundesweit geltenden EEWärmeG an.

  • Wie bisher soll das Gesetz bei Heizkesseltausch greifen.
  • Der Pflichtanteil an erneuerbaren Energien wird von derzeit 10 auf 15 Prozent erhöht.

Austauschpflicht für alte Heizkessel

Nach der EnEV 2014 dürfen öl- und gasbetriebene Standardheizkessel, die vor 1985 eingebaut wurden, nicht mehr betrieben werden. Bisher galt das Jahr 1978 als Grenze. Die Austauschpflicht gilt nur für Konstanttemperaturheizkessel, Niedertemperatur- und Brennwertgeräte sind von der Regelung ausgenommen.

Nachrüstpflicht Wärmezähler für Warmwasserbereitung
Haben Sie daran gedacht?

Für Zentralheizungen mit Warmwasseraufbereitung sind Wärmezähler ab 2014 Pflicht. Ab 01.01.2014 muss der Energieanteil für die Warmwasserbereitung direkt mit einem Wärmezähler gemessen werden. Dies gilt für alle

Trinkwasserverordnung:
Legionellenprüfung und die 3-Liter-Regel

Die am 01.11.2011 in Kraft getretene Trinkwasserverordnung verpflichtet Betreiber bzw. Inhaber einer Trinkwasseranlage, nur hygienisch einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Eine wesentliche Neuerung ist dabei die Legionellenprophylaxe mit jährlicher qualifizierter Trinkwasseranalyse. Da es zur Definition von Klein- und Großanlagen aus dem DVGW(Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs)-Arbeitsblatt W 551 immer wieder Fragen gibt, wird sie im Folgenden erläutert.

ANMELDUNG FÜR DEN SCHLÖR & FASS NEWSLETTER

captcha