Badmodernisierung wird gefördert

Rund 90 Prozent der Deutschen legen großen Wert auf ihr Bad. . ...

Nach einer repräsentativen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung im vergangenen Jahr ist für mehr als 50 Prozent der Deutschen das Badezimmer wichtig, für weitere 37 Prozent sogar sehr wichtig. Dabei spielt neben der Körperpflege der Aspekt der Entspannung eine große Rolle.

Vor wenigen Jahren noch als Modeerscheinung eingeschätzt, schlägt sich der demografische Wandel längst schon in einer großen Nachfrage nach Generationenbädern nieder. Das kommt nicht von ungefähr, ergab doch die letzte Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes im Herbst 2015, dass bis zum Jahr 2060 etwa jede dritte Person 65 Jahre oder älter sein wird.

Wer heute seinen Hausbau oder eine Badmodernisierung plant, bedenkt dabei, dass Stolperfallen letztlich nicht nur für ältere Menschen, sondern auch für Kinder ein Sicherheitsrisiko darstellen. Bei der Planung gilt es, auch gleich die Förderprogramme der verschiedenen Institutionen, unter anderem der KfW, zu berücksichtigen.

Schwellenlose Badezimmer garantieren in allen Phasen des Lebens Sicherheit und optimale Bewegungsfreiheit. Und die Investition lohnt sich. Denn, wer auf Qualitätsprodukte und -arbeit setzt, sorgt nicht nur für Wertsteigerung und -erhalt der Immobilie, sondern kann auch auf einen langen Lebenszyklus der verwendeten Produkte vertrauen. Die Vielfalt der modernen und ergonomischen Produkte der deutschen Sanitärindustrie macht nahezu jeden Wunsch realisierbar.

ANMELDUNG FÜR DEN SCHLÖR & FASS NEWSLETTER

captcha