img news bad2017 s

Wellness für Körper und Seele in den eigenen vier Wänden

Der Tag beginnt und endet im Bad. Hier verbringt der Durchschnittsdeutsche sage und schreibe drei Jahre seines Lebens, so eine aktuelle Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Wen wundert’s, belegt doch auch eine Auftragsstudie des Zukunftsinstituts, dass siebzig Prozent der Menschen im Badezimmer entspannen wollen.

Vom Badezimmer als „natürlicher Hausapotheke“ sprach man gar auf der ISH 2017, der Weltleitmesse für die SHK-Branche. Danach stehen zum Beispiel Dampfduschen ganz oben auf der Gesundheitsliste.

img news bad2017

Als sanftere Alternative zum „Schwitzkasten“ Sauna halten sie mit kreislaufschonenden 45 bis 60 Grad Wärme rundum fit. Kombinierte Infrarot-Dampfduschen bieten zusätzlich Möglichkeiten zur traditionellen Licht- und Wärmebehandlung gegen Schmerzen, Schnupfen, Verspannung und Hautunreinheiten. Dieser häusliche Gesundbrunnen erleichtert nicht nur die Atmung, sondern wirkt auch beispielsweise gegen Heuschnupfen, Nasenneben- und Stirnhöhlenentzündungen, sowie Bronchitis und kann durchaus die Lungenfunktion verbessern. Die Muskulatur wird gelockert, der Stoffwechsel angeregt und das Immunsystem gestärkt. Mit unterschiedlichsten Dusch- und Massagedüsen, Aromatherapie, atmosphärischen Lichtspielen und Klangerlebnissen sind darüber hinaus Wellness und Entertainment pur garantiert.

Aus medizinischer Sicht gehört auch das neue Dusch-WC zum idealen Gesundheitsbadezimmer, denn die Toilette mit integrierter Duschfunktion sorgt für höchste Hygiene, einen Rückgang von Infektionen, Pilzerkrankungen und eine deutlich bessere Behandlung hämorrhoidaler Beschwerden.

Das Bad muss passen wie ein Schuh! Dabei geht es nicht notwendigerweise um Extravaganzen, sondern darum, Funktion und Aussehen ganz auf die Bedürfnisse der Nutzer und die architektonischen Gegebenheiten zuzuschneiden und ein optimales Behaglichkeitsgefühl mitzuliefern. In der Individualisierung stecken heute oft auch eine Menge Bits und Bytes für die gewünschten Einstellungen von Armaturen sowie Licht- und Soundsystemen, die immer beliebter werden.

ANMELDUNG FÜR DEN SCHLÖR & FASS NEWSLETTER

captcha