Sie suchen:

> Arbeit mit Spaß in einem jungen, wendigen Team
> Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
> Den Umgang mit modernster Technik
> Die Möglichkeit zu regelmäßiger Fortbildung
> Berufliche Perspektiven
> Kostenfreie Arbeitsmittel und -kleidung
> Die kurzen Wege und die Flexibilität eines traditionellen Familienunternehmens
> Eine übertarifliche Vergütung mit zusätzlichen Gratifikationen und Sozialleistungen

Das und noch mehr können Sie bei uns bekommen, wenn Sie sich bewerben als:

Kundendienstmonteur/in SHK

mit abgeschlossener Berufsausbildung im Bereich Anlagenmechanik SHK
 
und/oder

Anlagenmechaniker/in SHK

mit abgeschlossener Berufsausbildung im Bereich SHK
 
Unser Team freut sich auf zuverlässige Kollegen und/oder Kolleginnen mit Führerschein Klasse B (3), guten Deutschkenntnissen und gepflegten Umgangsformen, die selbständig und engagiert arbeiten wollen.


Spannende Aufgaben warten auf Sie

als Kundendienstmonteur/in:


> Inbetriebnahme und Einregulierung von Heizungs- und Lüftungsanlagen
> Instandhaltung, Reparatur und Wartung von Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsanlagen
> Prüf- und Messtätigkeiten

als Anlagenmechaniker/in

    Selbstständige Montagetätigkeit im Bereich
      - Sanitärinstallationen
      - Badmodernisierung
      - Heizungsmodernisierung (Pellets, Solar, Wärmepumpen, BHKW, Gas, Öl)
      - Lüftungssysteme (KWL)
      - Neubau und Altbausanierung

Mit Spannung erwarten wir Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Ihres Gehaltswunschs an:

Schlör & Faß GmbH
Im Neudeck 5
67346 Speyer
Telefon: 06232/6436-0
oder per E-Mail an


Wir bilden aus!

Anlagenmechaniker/-innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Mit dieser Ausbildung wählt Ihr einen absolut zukunftssicheren und vielseitigen Beruf.
Vernetzte Systemtechnologien wie Smart Home und Gebäudemanagementsysteme sind heute ebenso wenig wegzudenken wie die Themen Nachhaltigkeit und Energiemanagement. Und Ihr könnt vor allem auch Eure Liebe zu Computer & Co. einbringen. Im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung (Sanitär, Heizung, Klima) boomt die Digitalisierung.

Der Ausbildungsberuf weist vier spezialisierte Einsatzgebiete auf:
1.    Sanitärtechnik,
2.    Heizungstechnik,
3.    Lüftungs- und Klimatechnik
4.    Erneuerbare Energien und Umwelttechnik.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre, je nach Art des Schulabschlusses und Deiner Leistungen Verkürzung auf 2,5 -3 Jahre möglich

Neben klassischen Handwerksarbeiten wie Sägen, Feilen, Bohren und Schrauben gehören zu dem Berufsbild, Kundenberatung und -betreuung, selbständiges Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, die Zusammenarbeit mit anderen Gewerken und als Fachkraft Verantwortung zu übernehmen.

Weitere Aufgaben:
• Montage, Demontage und Inbetriebnahme ver- und entsorgungstechnische Anlagen, Systeme und deren Komponenten sowie Rohrleitungen und Kanäle
• Einweisung der Kunden in die Bedienung der Anlagen und Systeme
• Durchführung von Hygienemaßnahmen
• Installation und Prüfung von elektrischen, Baugruppen und Komponenten, insbesondere Mess-, Steuerungs-, Regelungs-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen
• Prüfung, Parametrierung, Optimieren und Wartung der Anlagen und Systeme einschließlich ihrer zugehörigen Mess-, Steuerungs-, Regelungs-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen
• Durchführung von Dämm-, Dichtungs- und Schutzmaßnahmen, insbesondere Brand-, Schall- und Korrosionsschutz

Gute Gründe für eine Ausbildung im Handwerk:
Eine Ausbildung im Handwerk
• macht Spaß
• stellt Euch breit auf
• ist eine Garantie gegen Arbeitslosigkeit
• bietet viele Weiterbildungsmöglichkeiten
• öffnet Euch auch branchenübergreifend die Türen
• heißt arbeiten mit Händen, Köpfchen und Geschick
• hilft Euch auch im privaten Umfeld, Euch selbst zu helfen
• macht es Euch leichter, Euer eigener/selbst Chef zu sein

Ein Tipp:
Macht es anders als viele andere. Sucht nicht erst nach großen Unternehmen mit bekannten Namen, sondern überlegt, was Ihr wirklich wollt und was Euch Spaß macht. Dann seid Ihr später auch zufrieden. Und bedenkt dabei, dass ein Azubi in einem großen Unternehmen erst mal ein kleines Rädchen im Getriebe ist. In kleineren Betrieben dagegen seid auch Ihr wichtig und werdet deutlich schneller mit Kompetenzen, Selbständigkeit und Verantwortung ausgestattet.